Angepinnt Empfehlenswerte 1 Din Autoradios für den Crossfire

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DAB Antenne - alternative Befestigungsstelle

      Vielleicht noch eine kurze Information zum DAB - Empfang. Wer Interesse an digitalem Radioemfang hat, die DAB-Antenne kann auch im hinteren seitlichen Fenster angebracht werden.

      Der Emfang funktioniert bei mir tadellos (montiert auf der Beifahrerseite). Dabei sollte man sich allerdings vorher informieren, wie weit das DAB Netz ausgebaut ist.

      Vorteil: keine Sichtbehinderung und kein Austausch bei Glasschaden.

      :winke:
      Tief, tiefer, xcf
    • Kenwood KDC-BT73DAB

      Jetzt gab es schon länger keine aktuelleren Produkt-Diskussionen, deshalb mal wieder hier ein wenig Futter.

      Hier die für mich wichtigen Punkte:
      • Schwarz, da richtiger Silberton schwierig zu finden ist
      • Anpassbare Displaybeleuchtung
      • Sehr gute Klangqualität
      • Bluetooth-Funktion zum Abspielen von Hörbüchern / Musik
      • Freisprechfunktion (wichtig!)
      • Guter Radioempfang (Ich hoffe, da von Kenwood beworben, dass der Empfang sich zumindest nicht verschlechtert)
      • JVC, Pioneer ist nicht so mein Fall, Kenwood dagegen spricht mich vom Design an

      Dies wäre mein aktueller Favorit: Klick nach Amazon

      Würde mich über eure Meinungen freuen. Spricht euch das Teil optisch an? Habt ihr positive Erfahrungen mit Kenwood im XF gemacht?

      Und noch eine wichtige Frage, da für mich als völliger Anfänger irgendwie noch nicht verständlich:
      Brauche ich zusätzliche Adapter oder kriege ich alles mit ein wenig Zeit und Geduld angeschlossen? Der Thread hat mir irgendwie nicht so geholfen.

      Viele Grüße :)
      Tonic
    • Hallo Dominik,

      zum gezeigten Kenwood kann ich nichts sagen. Aber es ist sicher OK. Die Radioempfangsleistung des normalen UKW-Empfängers ist bei den Japanern in der Regel etwas schlechter als bei den Beckerradios (das Infinity ist ein Becker). Bei DAB dürfte er besser sein, wenn Du eine flächendeckende Abdeckung in Deiner Region hast. Siehe auch: digitalradio.de/empfang/

      Für die Antenne benötigst Du einen Adapter. Und zwar Fakra auf DIN. Im Crossfire findest Du DIN-Anschlüsse für Strom und Lautsprecher vor. Hier benötigst Du ebenfalls einen Adapter, oder baust Dir einen entsprechenden.

      Da es sich um ein DAB-Radio handelt, musst Du dir auch Gedanken machen wo und wie Du die DAB-Antenne einbaust. Das kann gerade bei einem Coupé etwas schwieriger sein. Und Du solltest natürlich klären ob es guten DAB-Empfang bei Dir in der Region gibt.

      Grüße
      Markus :winke:
      It's good to be bad.
    • Hallo Markus,

      vielen Dank für die prompte Antwort. Ich musste das Ganze hingegen noch sacken lassen. :D

      Da ich besser nicht bastle, um das Auto und mich zu schonen, habe ich einen ISO-Adapter gesucht. Da könnte ich dann zum Bleistift diesen hier nehmen?

      Zuerst dachte ich DAB, mh was ist das überhaupt… 8o Nun habe ich mal hier nachgelesen und bin hoffentlich etwas schlauer.

      In meiner Region wird der Empfang für draußen, aber nicht komplett für drinnen abgedeckt. Müsste also für das Auto reichen, sofern man eine Antenne nach draußen hin vorliegt, korrekt? Da du schreibst es könnte etwas schwieriger mit dem Antennentausch sein, habe ich mal weiter danach gesucht, aber leider nichts gefunden. Was kann ich mir als Laie :rolleyes: darunter vorstellen?

      Gruße
      Dominik
    • Hallo Dominik,

      ja den ISO Adapter kannst Du grundsätzlich nehmen. Allerdings wirst Du da ggf. noch einige Anpassungen machen müssen um das Kenwood anzuschliessen. Besser wäre dieser Adapter, da er einen direkten ISO auf Kenwood Anschluss bietet: Link amazon.

      DAB-Antenne: Hier muss keine Antenne ersetzt werden, sondern es werden 2 Antennen angeschlossen. Das Radio schaltet ggf. automatisch zwischen DAB und normalem, analogem UKW Empfang um.

      Zum einen die bestehende Fahrzeugantenne (dafür wird der ISO auf Fakra Adapter verwendet).

      Zum anderen die DAB-Antenne. Diese muss zum einen mit dem Fahrzeug geerdet werden und zum anderen so verbaut sein, dass sie auch etwas empfangen kann. Also beispielsweise im Scheibenbereich innen. Da muss man dann eine geeignete Stelle finden. Leider konnte ich keine Installationsanleitung für das Radio finden. Nur folgendes: Kenwood KDC-BT73DAB, Bedienungsanleitung Kenwood KDC-BT73DAB.

      Ggf. einfach mal nach "DAB Antenne einbauen", oder "DAB Antenne installieren" googeln, oder noch besser - dich von einem Car-Hifi-Händler beraten lassen.

      Grüße
      Markus :winke:
      It's good to be bad.
    • Hey zusammen,

      da bei mir vor Saisonstart auch noch einiges ansteht hier mal eine Frage:

      Habt ihr am Roadster DAB Antennen, wenn ja wo? Heckscheibe gibt's ja bei dem nicht und 'ne richtige Antenne will ich da ehrlich gesagt nicht zusätzlich irgendwo dranbasteln…

      Gruß
      Steffen
    • Hallo Steffen,

      beim Roadster ist eine DAB Antenne eigentlich sehr gut im Heckbereich (bespielsweise im Bereich zwischen den Überrollbügeln), oder direkt unter dem Amaturenbrett zu verbauen (beispielsweise da wo die Maus des Navis sitzt). Wichtig ist, dass möglichst kein Metall "nach oben" im Weg ist. Wichtig ist auch, dass die DAB Antenne sehr gut geerdet wird. Ansonsten funktioniert das ganze nicht vernünftig.

      Grüße
      Markus :winke:
      It's good to be bad.
    • SteffenAc schrieb:

      Wenn du direkt unter dem Armaturenbrett sagst, dann meinst du ich soll das Ding ausbauen und darunter irgendwo die Antenne befestigen, so dass ich nur ein bissel Plastik und Glas über ihr habe?

      Nicht ausbauen, wobei der Emaxx wahrscheinlich das Brett schneller aus- und wieder eingebaut hat, als wir Normalsterbliche die Antenne durch die Klappe auf der Beifahrerseite (> Zugang unter das Armaturenbrett) einbauen.

      Gruß Jürgen :winke:
    • Hallo Jungs,

      auch ich bin auf DAB umgestiegen. Jedoch benötigt ihr keine eigene DAB-Antenne. Mit dieser aktiven Weiche kann man die originale Antenne verwenden: Link amzon,de

      Habe mich für folgendes Radio von Kenwood entschieden: KDC-BT49DAB

      Die Anschlüsse des Originalradios haben gepasst, nur der Antennenadapter wurde benötigt. Einbau in 10 Minuten erledigt.

      Gerät kann ich zu 100% empfehlen.

      Gruß
      Andi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas P. ()

    • Hallo zusammen,

      also wir haben jetzt auch das Original Navi-Radio ausgetauscht und uns für die folgende Navigationslösung mit ausfahrbarem Monitor entschieden:



      • Pioneer AVH-X7800BT, 1 DIN Moniceiver mit motorgetriebenem ausfahrbarem 7 Zoll Touch Screen Monitor, Farbe schwarz, Beleuchtungsfarbe einstellbar, mit CD/DVD Player für MP3, WMA, WAV, AAC, DiVX, XVID, Bluetooth Adapter, Freisprech-Mikrofon, Radio mit RDS und TMC, Anschlüsse: 1x RGB IN, 3x PreOut, 1x USB, 1x AUX-IN, 2x Videoausgang (Cinch), 2x Videoeingang, Subwoofer, 2x USB
      • ergänzendes Pioneer AVIC-F260 Navigationssystem mit Karte für West- u. Ost-Europa und GPS-Antenne
      • Infinity Systemadapter
      • Rückfahrkamera mit IR-Dioden im Nummernschildhalter (wegen Mittenposition) mit Kabelverlegung
      • professioneller Einbau
      Von Pioneer gab es noch einen kleinen "cash-back".

      Das Gerät schaut - wie alle 1 DIN Moniciever wegen dem Monitor - in ausgeschaltetem Zustand etwas aus dem Instrumentenbrett hervor, aber das geht halt baulich nicht wirklich anders.

      Im Betrieb erst den Motor anlassen, danach anschnallen, und dann ist der Monitor auch schon ausgefahren. Der Monitor kann in der vertikalen noch vor und zurück gekippt und zur Bedienung der Luftsteuerung/Klimaanlage auch heruntergeklappt werden, jeweils motorisch. Als Beleuchtung kann grün eingestellt werden, auch ein grünlicher Bildschirmhintergrund ist möglich.

      Mit mehreren festen und zwei variablen Equalizer-Einstellungen wird das Gerät eigentlich jedem Musikgeschmack recht und hat auch einen sehr guten Klang und Radioempfang.

      Das Navigationsgerät ist unter dem Handschuhfach eingebaut, die SD-Navigationskarte (8 GB, davon nach Kartenupdate rd. 6 GB belegt) kann problemlos für Kartenupdates entnommen werden. Der USB-Anschluß wurde von der Geräterückseite in das Handschuhfach verlegt.

      Das Navi reagiert recht schnell und ist auch genau. Leider habe ich nur noch nicht die feste Nordausrichtung der Anzeige gefunden, insofern ist die Karte also mit der Fahrtrichtung nach oben ausgerichtet. In den ersten 30 Tagen nach Inbetriebnahme gibt es noch ein kostenloses Naviupdate dazu (das Gerät registriert die Inbetriebnahme). Die Dateien von POIBase (inkl. Blitzerwarnung) sind installierbar, da das Navigationssystem F260 baugleich zum F250 ist.

      So, ich hoffe der Bericht gibt einen ersten Überblick. Ist sicher nicht die kostengünstigste Lösung, aber insbesondere die zuverlässige Navigation war für uns der wichtige Aspekt.

      Viele Grüße. Klaus

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pallandt () aus folgendem Grund: Korrekturen Text und Bildgröße und -position