Angepinnt Empfehlenswerte 1 Din Autoradios für den Crossfire

    • SteffenAc schrieb:

      Wenn du direkt unter dem Armaturenbrett sagst, dann meinst du ich soll das Ding ausbauen und darunter irgendwo die Antenne befestigen, so dass ich nur ein bissel Plastik und Glas über ihr habe?

      Nicht ausbauen, wobei der Emaxx wahrscheinlich das Brett schneller aus- und wieder eingebaut hat, als wir Normalsterbliche die Antenne durch die Klappe auf der Beifahrerseite (> Zugang unter das Armaturenbrett) einbauen.

      Gruß Jürgen :winke:
    • Hallo Jungs,

      auch ich bin auf DAB umgestiegen. Jedoch benötigt ihr keine eigene DAB-Antenne. Mit dieser aktiven Weiche kann man die originale Antenne verwenden:

      Kenwood-KDC-BT49DAB.jpg

      Link amazon,de

      Habe mich für folgendes Radio von Kenwood entschieden: KDC-BT49DAB

      Die Anschlüsse des Originalradios haben gepasst, nur der Antennenadapter wurde benötigt. Einbau in 10 Minuten erledigt.

      Gerät kann ich zu 100% empfehlen.

      Gruß
      Andi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas P. ()

    • Hallo zusammen,

      also wir haben jetzt auch das Original Navi-Radio ausgetauscht und uns für die folgende Navigationslösung mit ausfahrbarem Monitor entschieden:

      Pioneer-AVH-X7800BT,.jpg
      • Pioneer AVH-X7800BT, 1 DIN Moniceiver mit motorgetriebenem ausfahrbarem 7 Zoll Touch Screen Monitor, Farbe schwarz, Beleuchtungsfarbe einstellbar, mit CD/DVD Player für MP3, WMA, WAV, AAC, DiVX, XVID, Bluetooth Adapter, Freisprech-Mikrofon, Radio mit RDS und TMC, Anschlüsse: 1x RGB IN, 3x PreOut, 1x USB, 1x AUX-IN, 2x Videoausgang (Cinch), 2x Videoeingang, Subwoofer, 2x USB
      • ergänzendes Pioneer AVIC-F260 Navigationssystem mit Karte für West- u. Ost-Europa und GPS-Antenne
      • Infinity Systemadapter
      • Rückfahrkamera mit IR-Dioden im Nummernschildhalter (wegen Mittenposition) mit Kabelverlegung
      • professioneller Einbau
      Von Pioneer gab es noch einen kleinen "cash-back".

      Das Gerät schaut - wie alle 1 DIN Moniciever wegen dem Monitor - in ausgeschaltetem Zustand etwas aus dem Instrumentenbrett hervor, aber das geht halt baulich nicht wirklich anders.

      Im Betrieb erst den Motor anlassen, danach anschnallen, und dann ist der Monitor auch schon ausgefahren. Der Monitor kann in der vertikalen noch vor und zurück gekippt und zur Bedienung der Luftsteuerung/Klimaanlage auch heruntergeklappt werden, jeweils motorisch. Als Beleuchtung kann grün eingestellt werden, auch ein grünlicher Bildschirmhintergrund ist möglich.

      Mit mehreren festen und zwei variablen Equalizer-Einstellungen wird das Gerät eigentlich jedem Musikgeschmack recht und hat auch einen sehr guten Klang und Radioempfang.

      Das Navigationsgerät ist unter dem Handschuhfach eingebaut, die SD-Navigationskarte (8 GB, davon nach Kartenupdate rd. 6 GB belegt) kann problemlos für Kartenupdates entnommen werden. Der USB-Anschluß wurde von der Geräterückseite in das Handschuhfach verlegt.

      Das Navi reagiert recht schnell und ist auch genau. Leider habe ich nur noch nicht die feste Nordausrichtung der Anzeige gefunden, insofern ist die Karte also mit der Fahrtrichtung nach oben ausgerichtet. In den ersten 30 Tagen nach Inbetriebnahme gibt es noch ein kostenloses Naviupdate dazu (das Gerät registriert die Inbetriebnahme). Die Dateien von POIBase (inkl. Blitzerwarnung) sind installierbar, da das Navigationssystem F260 baugleich zum F250 ist.

      So, ich hoffe der Bericht gibt einen ersten Überblick. Ist sicher nicht die kostengünstigste Lösung, aber insbesondere die zuverlässige Navigation war für uns der wichtige Aspekt.

      Viele Grüße. Klaus

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pallandt () aus folgendem Grund: Korrekturen Text und Bildgröße und -position

    • Habe mir die Tage das Pioneer 5800BT geholt, bin klanglich sehr zufrieden.

      Leider habe ich die App genau 1x zum Laufen gebracht, denn damit kann man angeblich sämtliche Einstellungen bis hin zur Laufzeitkorrektur machen.

      Egal, die Freisprechanlage haut super hin und endlich mal spritzigen Hochton und knackigere Bässe.

      Hochtöner hatte ich schon von Visaton mit angepasster Passivweichem, aber mit dem Originalradio wollte es einfach nicht so recht.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher