Angepinnt Crossfire Motortausch V8

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Crossfire Motortausch V8

      Hallo Zusammen,

      wie viele andere war/bin ich doch etwas unzufrieden mit der Leistungsentfaltung der 160 KW Leistungsvariante des XF(R). Da Leistungssteigerungen über Lader aller Art nicht so mein Fall sind habe ich nach anderen Möglichkeiten geforscht.

      Die angestrebte Leistungssteigerung über ein Hochdrehzahlkonzept wäre sehr teuer geworden und mit eher zweifelhaftem Ergebnis.

      So haben mir die Neumänner einen Sportmotorrückläufer (3,5L V6, ca. 340 PS bei 7.200 U/min; max. Drehzahl ca. 8.000 U/min) in Aussicht gestellt, nach Ende der Rennsaison, leider will der Rennstall wohl noch eine Saison dranhängen und so wurde auch da nichts daraus. Schade, schade...

      So kam die Rückmeldung warum nicht einen M113 (V8 als 4,3L/5,0L/5,5L) einbauen, sollte problemlos gehen und das für "kleines Geld" !!

      Habe mich dann auf die Suche gemacht, auch was gefunden und bin am TÜV gescheitert, Eintragungskosten geschätzt €5000.- bis € 10.000.- ! Die Diskussionen Inhouse waren ...

      Aber wie es so ist, der Gedanke ist da und will gelebt werden und man(n) erhält nun mal nur das Maß an Gerechtigkeit welches man bereit ist einzufordern...Nach vielem Herumsuchen doch einen TÜV gefunden welcher eine Eintragung zu bezahlbaren Kosten, ca. € 1.000.-, vornimmt, soweit die Ausgangsbedingungen erfüllt sind:

      - Fahrwerksauslegung ist gegeben (B16 Traglast ist ca. 80Kg höher als Serie)
      - Bremse (AMG C55/CLK63)
      - Räder/Reifen (Zulassung bis 300 Km/h)

      Nachdem dieses klar war wieder auf die Suche nach einem Spender gemacht und in einem CL55 AMG (BJ 2002, 265KW) fündig geworden.

      Bei den Neumännern angefragt ob Sie das Projekt mittragen wollen, Sie wollen. Dabei geht es in der Hauptsache darum

      - Nachweis ob der Tausch zum ursprünglich angesetzten Preis (ca. € 1.500.- bis € 2.000.-) Fahr-/TÜV-Fertig machbar ist (Motor-/Getriebeeinheit).

      So habe ich auch lediglich Motor (mit Anbauteilen) / Getriebe / Motorsteuergerät / Motorleitungssatz / Getriebesteuergerät mit 12 Monaten Gewährleistung erworben.

      Die HA bleibt wie sie ist, kurz übersetzt. Habe noch kurz überlegt eine Drexlersperre mit kürzerer Übersetzung zu ordern, bin aber schon froh wenn alles andere funktioniert wie angedacht.

      Das bedeutet auch das ständige Kavalierstarts die HA sehr schnell "vernichten" und daher zu vermeiden sind. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

      Die Teile werden voraussichtlich in KW2/2012 angeliefert, so ist vor Ende 01/2012 nicht mit einem Ergebnis zu rechnen.

      Aktuell zeigen sich bereits erste Hemnisse. Der TÜV trägt den Motor mit den Kenndaten des "Spenders" ein, auch was die "LÄRMPEGEL" angeht, das wird bei BETTY mit der Abgasklappe etwas schwierig. Ein Ausbau, wie gefordert, wird von mir aber abgelehnt, da forsche ich gerade nach einer Alternative, gegebenenfalls ein sehr leiser Helmholtzendtopf zur Geräuschdämpfung.

      Zudem zeigt sich die KFZ-Versicherung unwillig, nur noch eine Haftpflichtversicherung (ca. +100%) und keinerlei Kaskoschutz! ?(

      Und das obwohl sich die Leistung höchstens verdoppelt (im bestmöglichen Fall ca. 300 KW oder auch nur 240 KW) und die Endgeschwindigkeit, abgeregelt (250 KM/h), gleich bleibt. :cursing:

      Da hoffe ich doch das wenigstens der TÜV bei seiner Ansage bleibt. Bei den Neumännern habe ich da bis dato noch die wenigsten Bedenken, auch wenn sich Folgeaufträge auf einige wenige Enthusiasten beschränkt/beschränken wird.

      Sobald sich was tut, werde ich wieder etwas dazu schreiben bzw. das eine oder andere Bild einstellen.

      Möglicherweise interessiert sich ja doch jemand dafür. :winke:

      Gruß MAX


      Für die Forensuche: Motorumbau V8, Motortausch, Getriebetausch, Mercedes, Mercedes-Benz, V8-Motor, V8Motor, V8 Motor, AMG 55, AMG 55 V8, M113, NAG722.6, 560Nm, Umbau, Versicherung, build threads
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Das die Versicherung nicht mitspielen will, habe ich auch schon von dem ein-, oder anderen Umbauer gehört. Wobei mir ehrlich gesagt nicht klar ist warum, insbesondere wenn man die VMAX auf 250 KM/H beschränkt. Teilkasko sollte schon sein, denke ich.

      LantanaTX fährt auch mit der kurzen HA. Gut er hat nur 306 PS und 460 Nm. Bisher hatte er keine Probleme. Momentan arbeitet er an einer Turboaufladung. Ich denke wenn die eingebaut ist, muß er sich auch um die Hinterachse kümmern. ;)

      Ich bin sehr gespannt wie das Projekt weitergeht. Persönlich glaube ich, daß ein V8 besser zum Charakter des XF passt.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • @MAX/evil_deeds:

      Also mich interessiert so was immer brennend.

      Für mich wär so eine Aktion finanziell nicht stemmbar (und ehrlich gesagt hätte ich auch zu viel Angst um mein schönes Töff :D ).

      Trotzdem find ich es klasse, wenn es so Enthusiasten gibt, die einen an so etwas teilhaben lassen.

      Also: Bitte weiter berichten! Auf alle Fälle natürlich mit ein paar schönen Fotos (je mehr, desto besser... :winke: )

      Grüße + viel Glück (TÜV, Versicherung) und Spaß !!!!

      Uli
    • Habe gerade mit meiner Versicherung telefoniert.

      Fragestellung lautete: Kann ich einen Motorumbau von 218 auf 354 versichern? Der Umbau wird vom TÜV eingetragen und die Strassenzulassung bestätigt.

      Zunächst mal wurde ich zum Abteilungsleiter durchgestellt. Für den gab es zwei Möglichkeiten.

      1. Versicherung anhand eines bestehenden Fahrzeugs und dessen Schlüsselwerten. Bedeutet konkret, dieser Umbau wäre schon einmal vorgenommen worden und es gäbe ein entsprechend geschlüsseltes Fahrzeug. Habe ich verneint.

      2. Individueller Risikozuschlag. Hier hat er mir telefonisch einen Pauschalzuschlag von 10% für HP/TK/VK angeboten. Voraussetzung: Alle TÜV- und Eintragungspapier werden der Versicherung zur Verfügung gestellt.

      Wie gesagt, das war eine mündliche Auskunft am Telefon. Sollte man sich schriftlich geben lassen. Weitere Details gerne via PN.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Vielen Dank für die Hinweise zu den Versicherern, werde ich gleich mal zum neuen Jahr anfragen.

      Unser aktueller Versicherer will in jedem Fall nicht mehr, warum kann/will ER nicht darlegen. Solange es Alternativen gibt ...

      Werde daher auch gleich die noch mögliche nächst höhere Leistungsstufe mit anfragen.

      Die nächst höhere Leistungsstufe ist ein Kompressorkit, welches die Neumänner seinerzeit (vor ca. 10 Jahren) passend zum Motor angeboten haben. Es hebt die Leistung auf über 500PS an. Mit Erscheinen der serienmäßigen Komp. Variante wurde das dann allerdings etwas überflüssig, wobei das Upgrade dafür ging dann über ... lassen wir das.

      Meines Wissens gibt es das Kit nur noch beim US-Kooperationspartner DYNO-COMP (ca. $ 16.000.-).

      Wenn Das was geplant ist geh,t wird BETTY mit deutlich mehr PS/NM als in der Serie unterwegs sein und Das wird, aus heutiger Sicht, reichen. :P

      Gruß MAX

      P.S. Falls doch ein Unersättlicher (Leistungshunger) dabei ist, die Neumänner verfügen noch über ein paar SLR (McLaren) Motoren. Diese sind auch noch ausbaufähig, beachten sollte der Interessent dass der Listen Ersatzteilpreis aktuell bei ca. € 110.000.- liegt. Ob die in den XF passen? Bestimmt wird in der Adaption wahrscheinlich etwas aufwendiger als ein AMG Motor :D >>> SILVESTERLOTTO :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Zusammen,

      der Triebstrang wurde gestern geliefert. Sieht zwar etwas "verrazt" aus, bei dem Alter kein Wunder, allerdings keine Leckagespuren, weder am Motor noch am Getriebe.

      Auch die Lagerpunkte und Anschlüsse sehen alle sauber aus, keine Schäden. So steht dem Verbau kommende Woche nichts im Wege.

      Habe mit dem Handy ein paar Bilder machen wollen, kam leider nichts brauchbares dabei heraus. Nehme Morgen zum SW-Upgrade des Getriebes eine Kamera mit, damit sollten sich ein paar brauchbare Bilder machen lassen.

      Denke eine Reinigung mit Kaltreiniger vor Einbau und eine neue Versiegelung wird die ganze Antriebseinheit ein wenig "aufhübschen".

      Von der Versicherungsfront nichts wirklich neues, gemessen an der aktuellen Prämie sind mindestens 110% Aufpreis zu entrichten.

      Dazu kommt im Unterhalt natürlich noch die höhere KFZ-Steuer (ca. 310 mg CO2 zu 245 mg) und der zu erwartende Mehrverbrauch von ca. 2-3l pro 100Km.

      Werde je nach Fortschritt berichten wie und ob es vorangeht.

      Gruß MAX
      Dateien
      • 55V8_1.JPG

        (229,7 kB, 200 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 55V8_2.JPG

        (249,09 kB, 176 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 55V8_3.JPG

        (235,88 kB, 163 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 55V8_MLS.JPG

        (228,61 kB, 138 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 55V8_MSG.JPG

        (211,7 kB, 116 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von evil_deeds () aus folgendem Grund: War leider nichts mit Bilder machen Heute, da Termin vor Ort ausgefallen ist. Daher die Bilder vom "Lieferanten" im noch eingebauten Zustand aus dem orig. CL55AMG.

    • Hallo Zusammen,

      Heute also die (vorerst) letzte Ausfahrt mit BETTYs V6 Rockröhren Stimmlage. Ebenfalls die aktuell letzte Testfahrt mit dem M-Mode des "kleinen" Getriebes.

      Habe beides mal Funktionfähig, aber nicht perfekt abgegeben und bin mal gespannt was ich bis, voraussichtlich, Ende kommender Woche wieder bekomme.

      Im Anhang noch ein paar Bilder der Motor/Getriebeeinheit, wie angeliefert, als Hinweis was aktuell für ca. € 4500.- mit ca. 110 000KM geliefert wird.

      Wenn ich zwischendurch was Neues erfahre oder es ein paar neue Bilder gibt, z. Bspl. vom Krümmeranbau oder von der ersten Einbaulage, werde ich selbige einstellen.

      Gruß MAX
      Dateien
      • AMG_V8_1.JPG

        (192,99 kB, 102 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • AMG_V8_2.JPG

        (133,46 kB, 87 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • AMG_V8_3.JPG

        (196,42 kB, 80 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • AMG_V8_4.JPG

        (211,49 kB, 80 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • AMG_V8_5.JPG

        (219,99 kB, 77 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • AMG_V8_6.JPG

        (211,71 kB, 72 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Zusammen,

      eine kurze ""Wasserstandsmeldung". Der Motor ist drin, mit Getriebe versteht sich. War bis dato wohl keine große Sache, abgesehen von den Krümmern.

      Die Krümmer wurden, da weder die FächerKr. des SLK55 BS noch die des SL55 BS KOMP. verwendbar waren, falscher Abgangswinkel, aus den V6 Hinterteilen und V8 Vorderteilen zusammengesetzt. Da diese die gleichen Baumaße haben konnten Sie sauber an der Schnittstelle verschweist werden.

      Mal sehen wie es in der Praxis funktioniert.

      Vielleicht können die Neumänner noch Teile der Luftansaugungbesorgen, wobei da die Frage der Kosten bleibt. Das Kit hat ab Werk ca. € 10.000.- gekostet, da wird auch die Luftansaugung nicht ganz billig gewesen sein, falls es überhaupt Teile einzeln gibt.

      Da auch der Lüfter nicht mehr ausreichend Platz hat zwischen Motor und Kühler wird ein spezieller Kühler mit aufgesetzten Lüftern von Schweizer Racing Parts Verwendung finden.

      Die Abgasanlage nach Krümmer wird zu einem späteren Zeitpunkt mit größeren Rohrquerschnitten versehen.

      Zu Einbau wurden bis dato Serienteile aus anderen MB Baureihen verwendet um die Kosten für zukünftige Umbauten kalkulierbar zu halten. Dies wird soweit möglich bis zum Abschluss beibehalten.

      Kommende Woche geht BETTYs neues Herz in Betrieb, schätzungsweise bis Mittwoch, dann sollte sich zeigen wo es noch hapert, wenn überhaupt.

      Bis jetzt sieht es ganz gut aus, die Vorgaben welche die NEUMÄNNER gemacht haben wurden fast problemlos eingehalten bzw. umgesetzt.

      Es läuft schon fast "Beängstigend" reibungslos. ;)

      Die Bilder sind vom Handy und "Sch...se", aktuell besser als nichts, also Nachsicht. Die Nächsten werden sicherlich wieder etwas besser in der Qualität sein/werden.

      Gruß MAX
      Dateien
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von evil_deeds () aus folgendem Grund: Bildlink Krümmer SLK55AMG BS Bildlink Luftansaugung (Carbon) SLK55AMG BS

    • LantanaTX hat damals ähnliches über seinen M113 5.0 berichtet. Motor- und Getriebetausch war damals in 2 Tagen erledigt. Krümmer hat er auch umgeschweißt und beim Kühler wurde ebenfalls ein besonders flaches Exemplar verwendet. Schwieriger wurde die Anbindung der Elektrik. Aber heutzutage sind wir ja schon einiges schlauer und wissen was geht und was nicht. Wünsche, daß alles weiter so reibungslos klappt!

      :thumbup: :thumbup: :thumbup:

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Zusammen,

      aktuelle "Wasserstandsmeldung":
      • 53 cm Lüfter in der Schmalspurvariante ist montiert und angeschlossen
      • Kabelbaum ist umgearbeitet (adaptiert in die 6-Zylinder Umgebung) und gebrauchsfertig am V8 angeschlossen
      • Getriebe ist auch angeschlossen elekt./mechanisch

      Die Steuergeräteprogrammierung (Erstadaption), MSG ME 2.8, ist für einen Testlauf aufgespielt worden und BETTYS neues Herz hat problemlos zu "schlagen" begonnen.

      Schade das ich nicht dabei sein konnte. Hätte mir gerne den Sound angehört :S

      Aktuell ist die Adaption der Getriebebox (Wählhebelmodul) noch nicht abgeschlossen, funktioniert bis dato nur mit der 6-Zylinder - SW.

      Die Belastbarkeit des Lüfters in Verbindung mit dem Serienkühler kann erst bei vollständig funktionierendem Triebstrang auf dem Prüfstand "erfahren" werden. Gegebenenfalls muss noch ein zweiter Lüfter vor dem Kühler montiert werden.

      Bis jetzt liegt alles im Plan.

      Werde mich am Donnerstag wieder zu einem vor Ort Termin aufmachen und das eine oder andere Bild mitbringen.

      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Jürgen,

      aktuell hängt es "nur" noch am Wählhebelmodul bzw. an der SW-Anpassung. Zumindest Soundtechnisch hoffe ich mit der aktuellen Anlage durch den TÜV zu kommen. :D

      "Cheffe" ist allerdings kurzfristig zu einem Auslandstermin abberufen worden und von daher geht es erst kommende Woche weiter.

      Nach meinen bisherigen Erfahrungen wird das zeitnah werden mit dem SW-Stand.

      Alternativ habe ich allerdings auch kein Problem damit ein anderes Modul aus einem R170 (SLK320) zuzukaufen.

      Allerdings wurde das Projekt aufgesetzt um aufzuzeigen ob ein "Fließbandumbau" zu vertretbaren Kosten und damit mit überschaubarem Aufwand darstellbar ist.

      Jedes Teil das nicht direkt übernommen/angepasst werden kann verschlechtert die Kosten-/Nutzenbilanz.

      Angestrebt wird das Niveau eines Chiptunings, 120-150PS mehr zu ca. € 50.- pro PS, teuer sollte es im Endeffekt (HW bis ca. 100.000Km/SW/Adaption/TÜV) nicht werden. Ausgangslage die "üblichen" ca. 210PS der Sauger.

      Werde wenn es sich ergibt mal vorbeischauen und vom aktuellen "Bauzustand" ein paar brauchbare Bilder machen. :winke:

      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Zusammen,

      hier noch ein paar Bilder, Staub und Schmutz werden noch entfernt, vom FZG versteht sich :D

      Gut zu sehen, der neue Lüfter und der Anbau. Ebenso die Veschweißung der Krümmer.

      Was vielleicht noch ein mechanisches Problem ergeben kann ist der geringe Platz zwischen Oelwanne und Stabi.

      Möglicherweise ist da noch ein Versetzen des Stabi notwendig.

      Das Wählhebelthema ist offensichtlich "nur" ein SW-Problem und daher ein Tausch der HW nicht notwendig.

      Ich gehe mal davon aus das BETTY kommende Woche auf dem Prüfstand das "Leistungsröhren" lernt und ich hoffentlich dabei sein kann. ;)

      Gruß MAX
      Dateien
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC