Angepinnt Crossfire Motortausch V8

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo MAX,

      das klingt doch alles sehr gut. Eine ToDo-Liste gibt es auch schon. :D Und das die Unwucht der Riemenscheibe für Unwillen im oberen Drehzahlbereich gesorgt hat, klingt für mich durchaus schlüssig. Schließlich werden solche Unwuchten ja über alle möglichen Sensoren miterfasst. Kann auch sein, dass die Klopfsensoren das missinterpretiert haben.

      Und mal ehrlich - wen juckt dieses ESP Gefunzel. Wenn ich mit meinen maximal 200 PS bei Regen und mit nicht ganz neuen Reifen etwas schneller fahre funzelt das bei mir auch ständig. Das Lämpchen einfach ignorieren - regelt in der Regel sowieso viel zu früh und zu hart - jedenfalls für meinen Geschmack.

      Jedenfalls warte ich mit Spannung auf die neue Leistungsmessung. Bis dahin sollten Ansaug- und Kühlungsthemen aber noch erledigt werden. ;)

      Alles wird gut. :thumbsup:

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      sind ja noch 10 Wochen bis zum Abmeldetermin. Hoffe es wird noch was mit dem beseitigen der aktuellen Probleme.

      Der Drift beim Anfahren ist deutlich stärker ausgeprägt als bisher. Bei den Drifttrainings ging in der Richtung fast nichts, bis zum Ziehen der ESP Sicherungen.

      Jetzt ist der Verlust an Vortrieb deutlich spürbar. Läßt sich bei Bedarf ja noch mit dem LSD von DREXLER korrigieren.

      @ ALLE:
      Für jene welche sich noch gerne mit mathematischen Formeln bzw. Informationen versorgen wollen, hier noch ein paar Informationen von einer Motorrad Website (BMW). Gilt vom technischen Zusammenhang auch für Automotoren.

      MOTORTECHNIK

      Gruß Max :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Zusammen,

      habe versucht BETTYs Schnurren aufzunehmen. Die Krümmer haben ja zumindest einen Vorteil, das alte Mädchen klingt ein wenig wie ein Schmusekätzchen, vollgefressen, satt, zufrieden, alle Viere von sich streckend und in einer kühlen Ecke liegend.

      Das Video ist mit geschlossenem Dach und herabgelassen Seitenscheiben mit dem Handy aufgenommen, von der Einfahrt ins Parkhaus bis zu ihrem Stammplatz auf dem Oberdeck, bei Geschwindigkeiten von 0 bis ca. 30 Km/h.



      Die Aufnahme ist doch sehr leise, daher kann man sich an der Atemnot des Fahrers zu Videobeginn orientieren. Hört man diese deutlich passt es von der Lautstärke.

      Im Original ist es allerdings deutlich hörbarer.

      So war der ganze Aufwand mit den Krümmern wenigstens für etwas gut.

      Gruß Max :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Markus,

      soweit BETTY wieder normal fahrfähig ist wird es sicherlich noch was werden, mit dem Videodreh.

      Aktuell steht sie in der Garage herum und wartet das die diversen (Instandsetzungs-)Arbeiten bzw. Funktionsprüfungen erledigt werden. Dazu ist aktuell zu wenig Zeit vorhanden.

      Das mit dem Sitzgeräusch ist mir gar nicht so großartig aufgefallen, höre ich wohl nicht mehr da alltäglich, zumindest wenn BETTY dann auch mal fährt.

      Leider gibt es keine stabilen „sportiven“ Sitze in (meiner) der SUMO Klasse, nicht mal für die Kleinsten. Ist auch nicht ganz so tragisch.

      Habe einen „Kreuzvergleich“ mit unseren Haustigern vorgenommen und die klingen ähnlich wie BETTY. Sind auch „Mädchen“ und sehr zierlich, nicht mal einen Meter lang und leichtgewichtig, keine 10 Kg pro Fellnase.

      Lediglich EMILY schlägt aus der Art, ihre 8-Zylinder erzeugen nur ein leises Tuckern. Passt gar nicht in die Familie, da sie nicht mal ansatzweise „schnurren“ kann.

      Gruß MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Markus,

      es sind nur noch (Katzen-) "Mädchen" im Haushalt, außer der großen "Gewichtigen"! Die sind einfach Klein (ca. 80 cm) und Leichtgewichtig (max. 7,5 KG) pro Fellnase. Im Gegensatz zu sonstigen Stubentigern sind die "Sanften Riesen" ein wenig stattlicher als der Durchschnitt.

      Fahre heute zu EMAXX in der Hoffnung das er ein paar der "elektronischen" Problemstellen findet und ich dann etwas gezielter beim Teiletausch oder den notwendigen Instandsetzungsarbeiten vorgehen kann.

      BETTY fährt und die Temperatur bleibt aktuell im verträglichen Rahmen, bei den aktuellen ca. 10° bis 20°C Außentemperatur. Allerdings fällt immer wieder die Lüftung aus und die Klimaanlage dann zum Teil auch noch, ruckzuck ist dann die Sicht weg und ich taste mich auf den Seitenstreifen, Randstreifen oder öffentliche Parkräume. Bis dato zum Glück ohne Crash.

      Hoffe es wird noch was mit der endgültigen Lauffähigkeit von BETTY, bevor sie sicherheitsbedingt, oder wegen der Winterpause abgemeldet wird. Ist dann die erste Stilllegung nach 9 Jahren Dauerbetrieb, wobei in 2014 kaum noch Dauerbetrieb geredet werden kann.

      Ich bleib dran.

      Gruß MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Jens,

      elektronisch kannst Du da nicht allzu viel bewegen. Der beste Weg ist eine mechanische Sperre. Denke Max wird das bestätigen. Und: eine mechanische Sperre hilft auch der hypersensiblen Regelungselektronik. ;)

      Die Alternative wäre das komplette Regelungssystem gegen eines aus dem Motorsport zu ersetzen. Aber ich denke der Preis dafür liegt wahrscheinlich außerhalb Deines Interessenbereiches. Und das ganze muss dann auch noch abgestimmt und irgendwie getüvt werden. Insofern ist eine mechanische Sperre die richtige Wahl. Wir hatten das Thema Sperren hier übrigens auch schon im Forum.

      LG
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      ja, das Thema Sperre hatten wir ja auch schon beim Evotech DynoDay… seither habe ich mich auch häufiger mit dem Thema beschäftigt. Ich finde Traktion und das Regelverhalten des ESP sind die mit Abstand grössten Baustellen des SRT.

      Leider ist mir pers. die Drexler Sperre zu teuer (ca. 3.000.- Euro inkl. Einbau), und für die Wavetrak Sperre habe ich noch keine Adresse für den Einbau gefunden. Seidt macht nur Drexler und Phoenixphil kann aktuell leider auch keine Sperre anbieten. Daher meine Frage an Max.

      Viele Grüße
      Jens
    • Hi Jens,

      eine mechanische Sperre einzubauen ist keine rocket science. Das sollte jeder Getriebebauer/Getriebeinstandsetzer mit links erledigen. Das Differential ein- und auszubauen ist beim Crossfire auch kein Problem.

      Zusätzlich kannst Du ja noch über 275er an der HA nachdenken. Frag mal Axel_M. Freigabe seitens Reifenhersteller ist anscheinend kein Problem. Eintragung kann allerdings schwierig werden.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • J-J schrieb:

      gibt es zu dieser Problematik von Dir einen Lösungsansatz und wenn ja, geht dieser eher Richtung SW (ESP,BCU) oder HW (Sperre)?

      Hallo Jens,

      aktuell habe ich nicht damit gerechnet antriebsmäßig wieder auf V6 Niveau zu landen; mit Entzug der Leistung bei durchdrehenden Rädern.

      Daher habe ich aktuell auch keine Lösung. Bedingt durch die immer weiter steigenden Ausgaben für Instandsetzungsarbeiten, bzw. Fehlersuche im aktuellen Bauzustand von BETTY bleibt auch kein Invest für das laufende Jahr übrig.

      Wenn ich da noch etwas HW-seitig mache, dann mit der einstellbaren LSD von DREXLER. Die erfordert zwar Wartung, bietet aber dafür die besten Einstell bzw. Adaptionmöglichkeiten.

      Da du € 3.000.- angeführt hast sind die Preise in den beiden letzten Jahren wohl gestiegen. Für eine vernünftige Rabattierung braucht es sicherlich mehr als 10 Käufer, nur mit XFlern nicht zu stemmen.

      Müsste ich mich nochmal erkundigen ob es nur 10 LSD sein müssen oder 10 LSD des gleichen Typs.

      Bedingt durch den Besuch bei Hans werde ich jetzt zu meinem Urlaub erst mal ein paar neue Bauteile beschaffen um BETTY überhaupt wieder richtig in Schwung zu bekommen.

      Sollte BETTY nur noch als TRACKTOOL taugen wird die Nachrüstung einer LSD sicherlich noch kommen, dann fehlen allerdings auch noch ein paar verstellbare Bauteile im Fahrwerk zur Einstellung der Geometrie.

      Es bleiben mir noch ca. 8 Wochen bis zur Stilllegung und daher schau ich erst das sie wieder mit voller Leistung und ohne Probleme fährt.

      Gruß Max :winke:

      PS: Momentan "verbrennt" sie selbst die Hitzeschutzwicklung der Krümmer zu STAUB.
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Markus schrieb:

      …Zusätzlich kannst Du ja noch über 275er an der HA nachdenken. …

      Hallo Markus,

      275er habe ich bereits und bin auch sehr zufrieden damit.

      Wie gesagt fehlt mir noch eine Adresse für einen Anbieter, der die günstigere Wavetrak Sperre auch wirklich einbauen möchte. Bisher zieren sich alle - ich vermute aus Gewährleistungsgründen und wegen dem relativ unbekannten Hersteller aus dem Ausland (USA).

      Gruß
      Jens
    • Hallo Jens,

      hast Du mal bei Wavetrac angefragt, ob die einen offiziellen, deutschen Vertrieb haben?

      Oder frag mal im AMG Owners Forum nach. Da gibt es genügend Leute, die sich eine Wavetrac Differentialsperre im MB AMG nachrüstet haben.


      Hallo Max,

      ich denke durch die Zusatzlüfter wird das Temperaturproblem auch nicht besser. Die kühlen ja primär erst mal nur den Wasserkühler. Und der Wassertemperaturhaushalt scheint ja grundsätzlich in Ordnung zu sein. Für mich ist das Thema immer noch die heiße Abluft.

      Kai hat jetzt übrigens offiziell eine neue Adresse: Gorilla Performance, 71640 Ludwigsburg Ossweil, Mauser Strasse 17.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      Danke für den Hinweis auf die neue Adresse von Kai. Ist ja fast die alte von ET. Für mich leichter erreichbar.

      Was die Wasserkühlung per Lüfter angeht ist es immer noch so, dass das Steuergerät es nicht richtig ansteuert. Da die Messung bei EMAXX eine "leichte" Schwäche der Lima aufgezeigt hat, wird diese nach meinem Urlaub instandgesetzt. Hoffe das Problem löst sich damit, ansonsten kauf ich ein neues ESG600.

      Für das Innraumgebläse habe ich einen neuen Vorwiderstand bestellt, damit sollte auch das Problem mit dem Beschlagen der Scheiben von innen gelöst sein.

      Für den Kühler hab ich einen neuen Lüfter bestellt, den größten mit der geringsten Bauhöhe. Hoffe der passt dann auch rein, für die 2 kleineren Lüfter ist zu wenig Platz. Noch kleinere Lüfter haben in Summe nicht mehr Leistung als der Aktuelle. Die niedrigen Außentemperaturen lassen beim "normalen" Fahren die Wassertemperaturen nicht mehr kritisch ansteigen, nur bei Stau, bzw. Langsamfahrt.

      So wie es bis jetzt aussieht wird es dieses Jahr auch nichts mehr mit einem Fahrtraining, echt schade.

      Gruß Max :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Zusammen,

      BETTY kommt Ende der Woche von den letzten Nacharbeiten zurück.

      Sollte sich dadurch eine Verbesserung ergeben, thermisch oder in der Spitzenleistung, stelle ich es hier ein.

      Ende des Monats, spätestens, wird sie dann stillgelegt.

      Mindestens bis zum Frühjahr.

      Gruß Max :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Jürgen, hallo Wolfgang,

      die Frage ist eher was aus ihr werden soll!

      Die Leistung bleibt, ohne Kompressor oder auch nur mit neuem Kurbeltrieb, bescheiden.

      Damit taugt sie nicht mal als Tracktool, mal ganz abgesehen von der nicht verbaubaren Sicherheitsausstattung.

      Zum normalen herumfahren reicht es, die KW-Temperaturen bleiben bei den aktuellen Tagestemperaturen im Normalbereich, auch im Vergleich zu den KW-Temperaturen bei EMILY ( HEMI V8 ).

      Werde in der Zwischenzeit überlegen ob ich doch Ein-/Auslassöffnungen in der Motorhaube setzen lasse.

      Sieht wahrscheinlich bescheiden aus, 4 Carbonteile in der Haube.

      Wenn ich noch Zeit finde lass ich das alte Mädchen noch mal auf dem Prüfstand testen (Henni in Wernau) und brüte auch da dann über den ganzen Daten welche dabei auf einen Stick geschrieben werden.

      Gruß Max :winke:

      PS: Bspl. zu Ein-/Auslass Carboneinsätzen:
      Einlass 75 mm Anschluss
      Auslass Eckig ca. 180 mm breit.
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC