Angepinnt Crossfire Motortausch V8

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LantanaTX schrieb:

      I also did not change the transmission or the rear axle. I believe that if you change the transmission you also have to change the transmission control unit. If you do this you most likelly will have to change the rear axle to 3.07.

      May be I'm getting something wrong here, but wasn't that what Max (evil_deeds) had done to his car?
      Changing engine and transmission to the V8 version, but keeping the original rear axle with the 3.27 gearing.

      Cheers,
      Dietmar
      Humphrey Bogart: The trouble with the world is that it's always one drink behind.
    • Hallo LantanaTX,

      ein herzliches Willkommen hier im Forum. Ich hoffe Markus verliert nicht die Lust am Übersetzen !

      Was das Problem mit dem Starten angeht kenne ich die Detaillösung nicht. Die Firma welche die SW-Adaption ausgeführt hat stand vor dem selben Problem wie du, allerdings haben Sie (EVOTECH.de) andere Möglichkeiten was SW-Anpassungen angeht.

      Auf Grund dieses "Wissens" war es Ihnen möglich den Steuergeräteverbund neu zu programmieren und den "Handshake" zwischen allen vorhandenen Steuergeräten wieder herzustellen mit den bereits verbauten original Teilen.

      Ob EVOTECH direkt Informationen dazu herausgibt kann ich nicht sagen, dazu ist es am Besten Du wendest dich direkt an Oliver Neumann per Email ( info@evotech.de) oder an die Partner in den USA


      Dynocomp
      8295 E. Raintree Dr., Suite A,
      AZ 85260 Scottsdale
      +1 (480) 596-0500
      +1 (480) 596-0544
      dynocomp.com
      kr@evotech.de

      Die Lösung für den 5,5L AMG wird meiner Meinung nach auch für jeden anderen Motor der BR M113 im XF mit Automatikgetriebe funktionieren.

      Gruß MAX :winke:

      --- --- ---

      Hello LantanaTX,

      a warm welcome to the forum. I hope Markus won't get tired translating. (No, i won't ;) )

      Concerning the cranking up problem by car key i don't know the solution in detail. The company which has done the software modification has had the same problem as you had, But evotech.de has surely other possibilities to do software mods than you/normal people have.

      Because of that knowledege they were able to reprogramm the control device network and to get the handshake between all the oem electronic control devices.

      Don't know if Evotech will provide you/us with infos. I think it's best if you contact Oliver Neumann from Evotech directly via email: info@evotech.de, or the partner company of Evotech in the USA:

      Dynocomp
      8295 E. Raintree Dr., Suite A,
      AZ 85260 Scottsdale
      +1 (480) 596-0500
      +1 (480) 596-0544
      dynocomp.com
      kr@evotech.de

      In my opinion the solution for the 5.5 litre AMG will work for every Crossfire with every BR M113 with automatic tranny.

      Greets MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • fireflycrew schrieb:

      LantanaTX schrieb:

      I also did not change the transmission or the rear axle. I believe that if you change the transmission you also have to change the transmission control unit. If you do this you most likelly will have to change the rear axle to 3.07.

      May be I'm getting something wrong here, but wasn't that what Max (evil_deeds) had done to his car?
      Changing engine and transmission to the V8 version, but keeping the original rear axle with the 3.27 gearing.

      Cheers,
      Dietmar

      Hallo Dietmar,

      wir haben beide noch die Übersetzung der 160 KW Variante verbaut.

      Es ging für mich erst mal nur darum aufzuzeigen das sowas wie ein "Discountumbau" möglich ist. Die Anpassung der HA-Übersetzung ist auch möglich, wir haben die Adaptionen des M-Mode der SRT/AMG ja auch bereits gefahren und es funktioniert ohne Probleme mit der "kurzen" Achse.

      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Thank you evil_deeds for the contact information. I have sent Evotech an email. The V8 conversion also effects the cruise control. Were you able to get that working as well? I was very excited to see the video of you starting the car with the key and it starting on the first turn of the key! I believe you installed the best engine for the Crossfire. The 55 is an awesome engine and the power is just about perfect. We have three Crossfires over here with the 55 Kompressor which maybe too much and are very difficult to keep cool in the summer.

      --- --- ---

      Vielen Dank für die Kontaktdaten, evil_deeds. Ich habe Evotech eine E-Mail geschickt. Der V8 Umbau hat bei mir auch Einfluss auf den Tempomat - er funktioniert nicht. Habt ihr den auch zum laufen gebracht? Ich war schwer begeistert, als ich gesehen habe wie Du deinen Crossfire mit dem Schlüssel gestartet hast - und das er auch schon bei der ersten Umdrehung sofort ansprang. Ich denke Du hast den besten Motor in deinem Crossfire eingebaut. Der 55er ist ein herausragender Motor für den Crossfire und die Leistung passt perfekt. Wir haben hier in den USA 3 Crossfire mit dem 55er Kompressormotor, möglicherweise etwas zuviel Leistung und bei sommerlichen Temperaturen sehr schwierig zu kühlen.
    • Hallo LantanaTX,

      Alles an Serieneinbauten funktioniert wie zuvor, auch der Tempomat.

      Angepasst werden nach und nach die Parameter welche sich auf die neue Motor-/Getriebeeinheit beziehen. Heute z. Bspl. die Oelstandsüberwachung, ebenso die Kennline für den Pedalwertgeber. Speziell die Pedalkennlinie in Verbindung mit der angepassten ESP-Regelung läßt den XFR wesentlich spontaner auf Änderungen am Gaspedal reagieren. :D Die Kennlinie des CL55 AMG war für den XFR im Bereich bis ca. 2000U/min zu träge. So schreitet die Adaption alle paar Tage ein Stück voran.

      Benutzen die Eigentümer der Kompressorumbauten die größeren Wasserkühler (ca. 20% mehr Volumen)?

      Hoffe das Die dir Oliver weiterhelfen konnte.

      Gruß MAX :winke:

      ---

      Und das soll ich jetzt übersetzen ?( Ich versuch es mal, Markus

      Hello LantanaTX,

      Everything works like stock, even the cruise control.

      Each parameter of the new engine/tranny will be optimized. Today we did the oil level control and the characteristic adjustment for the throttle control. The adjustment for the throttle control in combination with the modified ESP characteristic leads to a more spontaneous reaction on the throttle. :D The characteristic curve of the CL55 AMG was much to slow for the XF at 2.000 rpm. So every day we have a little progress in the adaption of the new engine/tranny.

      Do the owners of the AMG55K conversions use the bigger water coolers (approx. 20 % more volume)?

      Hope that Oliver could have support you.

      Greets MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Zusammen,

      kommenden Dienstag geht es mit BETTY zum TÜV, leider ohne die vergrößerte Bremsanlage. Für die Bremsanlage hat die Zeit nicht mehr gereicht und ich möchte dringend den Versicherungswechsel, wegen der Kasko, umsetzen. Dies wiederum geht nur mit dem TÜV-Eintrag.

      Bis dato läuft BETTY mit jedem Kilometer ein Stück besser.

      Auch die Tonlage bessert sich. Erstaunlicherweise ist beim Gasgeben wenig zu Hören, auch bei offener Abgasklappe. Ganz anders dagegen die Tonlage beim Gas wegnehmen, das geht schon leicht durch "Mark und Bein".

      Demnach völlig entgegengesetzt zur Tonlage in Verbindung mit dem V6 Motor.

      Werde berichten was der TÜV zu sagen hatte bzw. eine Kopie des Fahrzeugscheins einstellen, falls es was wird mit der Abnahme.

      Gruß MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Bin auf sehr gespannt auf das TÜV-Ergebnis und hoffe natürlich, daß BETTY problemlos durchkommt.

      Ich könnte mir vostellen, daß die Auspuffanlage bei Crossfire etwas zu wenig Resonanzvolumen für den 5,5 Liter V8 hat.

      :winke:

      PS: Gutachten ggf. bitte nur komplett anonymisiert einstellen. :)
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Markus schrieb:

      Bin auf sehr gespannt auf das TÜV-Ergebnis und hoffe natürlich, daß BETTY problemlos durchkommt.

      Ich könnte mir vostellen, daß die Auspuffanlage bei Crossfire etwas zu wenig Resonanzvolumen für den 5,5 Liter V8 hat.

      :winke:

      PS: Gutachten ggf. bitte nur komplett anonymisiert einstellen. :)

      Hallo Zusammen,

      die TÜV-Hürde ist geschafft. War letztlich gar Keine.

      Geprüft wurde der Verbau, Geräusch, Fahrverhalten. Da BETTY zu allen vorherigen Bauzuständen (verschiedenartigste) TÜV-Gutachten bzw. sonstige Bestätigungen vorzuweisen hatte, ging die Prüfung recht zügig von statten.

      Zum Schluss noch die Prüfung der Gewichtszunahme, insgesamt bzw. über die Achsen (zulässiges Gewicht beim Bilstein PSS9 / B16 auf der VA Primär).

      Das war es dann.

      Auch der Gesamtpreis von ca. € 400.- für die Prüfung ist völlig angemessen.

      Da sehe ich dann mal dem Bremseneintrag (AMG 8 Kolben BS auf der VA), so es kommende Woche mit dem Verbau doch noch klappt, gelassen entgegen.

      Damit ist die Umrüstung, bis auf die Änderung der Rohrquerschnitte und das Feintuning auf dem Prüfstand, abgeschlossen.

      Sobald entsprechende Prüfstandsdaten vorliegen werde ich selbige einstellen.

      Wer sich von hohen Spritpreisen nicht abschrecken lässt und Interesse an einem Umbau dieser Kategorie hat kann sich per PN bei mir oder direkt bei EVOTECH in LB melden.

      Die TÜV-Abnahmen sollen auch weiterhin zu vertretbaren Kosten möglich sein. Notwendig ist lediglich sich frühzeitig bei der Prüfstelle zu melden und anzugeben welcher Motor des Typs M113 oder sonst einem verbaut und abgenommen werden soll.

      Welche Prüfstelle das ist kann bei mir angefragt werden, bin da zwischenzeitig ein "gebranntes Kind" und stelle die Information nur auf Anfrage zur Verfügung.

      BETTY läuft bis dato problemlos und der Spritverbrauch bewegt sich aktuell ca. 1,5L oberhalb des V6, das wird vielleicht noch etwas besser.

      Hoffe mal der Eine oder Andere lässt sich ein wenig Inspirieren und es kommen noch ein paar V8 XF zustande.

      Gruß MAX :winke:

      P.S. BETTY ist der Umbau nicht anzusehen, weder von Aussen noch von Innen! Man(n) kann es lediglich hören oder wirft einen Blick unter die Motorhaube. 8)
      Dateien
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • fireflycrew schrieb:

      Max,

      Wenn ich hier nicht etwas übersehen habe, dann ist ja noch das originale Differential am Wagen.
      Wurde hier etwas umgebaut/verstärkt?

      Gruss,
      Dietmar

      Hallo Dietmar,

      das Differential ist noch das originale 3,27 mit den Seitenwellen der 160KW Variante.

      Die Anfrage auf ein maßgeschneidertes Torsen-Sperrdifferential läuft. Es soll aber mind. die 3,27 erhalten bleiben oder kürzer, mit SRT/AMG Seitenwellen verbaubar.

      Wie immer, eine Frage der Kosten.

      Für mich ist allerdings das Beschleunigungsvermögen wichtiger als die Höchstgeschwindigkeit und von daher ist "nur" eine Umrüstung auf die SRT/AMG HA nicht sinnvoll.

      Da tausche ich bei Bedarf, wenn das Sperrdifferential dann doch zu teuer wird, lieber alle paar Jahre ein Paar "ausgeleierte" Seitenwellen.

      Bis jetzt kommt die HA mit den +500NM gut zurecht.

      Gruß MAX

      P.S : BETTY ist auf 250Km/h Endgeschwindigkeit begrenzt, das Aufheben wäre möglich gewesen da die Bereifung bis 300Km/h zugelassen ist (Sommerräder).
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Markus schrieb:

      PS: Bei Gelegenheit und schönem Wetter sollten wir noch einen Videotermin machen.

      Hallo Markus,

      bin gerade am Terminieren des Bremsenumbaus mit TÜV-Abnahme und der Änderung der Abgasverrohrung.

      Denke das wird dann eher etwas nach Ostern, da speziell der Abgastrakt zeitlich spät liegt in der Bearbeitung, es gibt schlicht keine Termine in den nächsten Wochen.

      Von daher bitte ich um etwas Geduld.

      Vielleicht kann ich etwas Soundmäßig vorab liefern (Fahrbetrieb mit offener Klappe).

      Gruß MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • chrisma schrieb:

      Also ich hab mich inspirieren lassen. Aber da fehlt mir wohl noch dass Geld… :D
      Kannst du ca. sagen was du komplett bezahlt hast?

      Die Kosten sind recht einfach:
      • HW Basis (Motor/Getriebe/MLS/MSG/ESG) aus EBAY € 4.650.- inkl. Lieferung
      • HW Einbau/Adaption € 1.500.-
      • SW Adaption (noch offen ca. € 1.200.- bis € 1.500.- ) inkl. Optimierung MSG/ESG
      • TÜV ca. € 400.-


      Wer sich beim Aggregat für einen 5,5L AMG Sauger erwärmen kann, kann sicherlich bei der SW-Adaption etwas sparen da die Daten dann sicherlich zum Großteil übertragen werden können.

      Bei den HW-Einbaukosten gehört auch die komplette Adaption der Motorzusatz-/Anbauteile dazu, mit der elekt. Anbindung.

      Wenn kein MLS für den 8 Zylinder geliefert wird, kann auch der vorhandene V6 Kabelbaum erweitert werden.

      Das Getriebesteuergerät kann beibehalten werden und wird auf die V8-Daten umgeflasht. Bei uns war das V8 ESG dabei.

      Es können allerdings auch alle anderen M113 Motoren verbaut werden.

      Ich empfehle in jedem Fall vorher mit EVOTECH Kontakt aufzunehmen und mit dem TÜV.

      Was bis dato offen ist, die "echte" Leistung und wie sich der umgerüstete Kühlerlüfter "schlägt". Aktuell sind die Temperaturen zu niedrig um da eine zuverlässige Aussage zu treffen.

      Sieht nach "viel Geld aus", allerdings ist auch konventionelles Tuning am V6 in Summe teuer, wenn es etwas bringen soll und es bleibt ein V6.

      Der V8 ist Serie und kann weiter aufgerüstet werden, ob das dann noch sinnvoll ist muss jeder für sich entscheiden. Ich brauche aktuell keine 500 PS bis 600 PS im XF.

      Gruß MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • evil_deeds schrieb:

      Der V8 ist Serie und kann weiter aufgerüstet werden, ob das dann noch sinnvoll ist muss jeder für sich entscheiden. Ich brauche aktuell keine 500PS bis 600PS im XF.

      300+ PS und das Drehmoment eines 5,5L V8 sind meines Erachtens vollkommen ausreichend!
      Mein V8 (5.0L) hatte zum Schluss ca. 225 PS und ca. 400 Nm, das genügte um auch bei trockener Strasse und warmen Reifen Gummi auf dem Asphalt zu hinterlassen.

      Gruss,
      Dietmar

      PS:
      Ich bin schon am Geld beiseite schaffen, mit etwas Glück bin ich ein weiterer Kandidat. :rolleyes:
      Humphrey Bogart: The trouble with the world is that it's always one drink behind.