Wertverlust beim Crossfire hoch bzw. zu hoch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Noch etwas zum Thema Wertverlust:

      Ich selber habe meinen SRT-Roadster vor knapp 2 Jahren mit halbwegs nachvollziehbaren ~ 100 TKm für 11.000 € in Italien bei einem Händler für exklusive Gebrauchtwagen (der XF war tatsächlich der mit Abstand billigste Gebrauchte im Showroom…) erstanden - da hat also einer vor mir mal einen richtig satten Wertverlust realisiert. Anschließend habe ich nochmal ~ 3000 € in Felgen, Kleinreparaturen und Technik (u.a. Speed-Shift etc.) investiert. Ich rechne damit, dass das Tal der Tränen durchschritten ist und der Wagen nicht noch dramatischer an Wert verlieren wird, wobei ich sowieso nicht an Verkauf auch nur ansatzweise denke! Jedenfalls ist er für meine 5 TKm Genußfahrten im Jahr für mich genau der Richtige - eben auch mit der sechsstelligen Laufleistung…
    • Ist ja hier wie bei Harry Potter (Der, dessen Name nicht genannt werden darf). :D

      Ich denke zwischen 5.000 und 15.000 € je nach Laufleistung und Zustand sind schon ein klasse Preis für ein Fahrzeug, bei dem das erregte Aufsehen und der Fahrspaß doch eigentlich unbezahlbar sind. :thumbsup:

      Warum sollten unsere Babys denn keine Klassiker werden können? Ich habe hier noch einen relativ guten "Ford Granada MK1" stehen. Da wurden schon erheblich mehr von hergestellt und das Tal der Tränen war bei irgendwas zwischen 200 und 800 DM für sogar noch recht gute Fahrzeuge erreicht. Dann haben die "Bangers" die Wagen für sich entdeckt. :D Klasse Verwertung und gute Wertsteigerung für diejenigen, die ihren Granada davor beschützen konnten.

      Dagegen ist die durch Stefan Raab vermarktete "Stock car challenge" ein Kindergarten. :thumbsup:



      Beim XF wurden gar nicht erst so viele gebaut und gefahren werden auch noch fast alle. Somit werden auch viele noch ge- und verschrottet. Auffällig und ein Hingucker ist er jetzt schon. Was spricht gegen einen Klassiker?

      Versucht mal einen "DMC-12" zu bekommen - dazu noch günstig. Der war damals auch gefloppt und eine Lachnummer. Also - "think positive" - das wird schon. :thumbup:

      Gruß
      Stefan :winke:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Essel ()

    • Hallo,

      so, nachdem mein Beitrag gerade bei den Grauen als Kinderkacke tituliert wurde, hier ein kleines Statement meinerseits.

      Was Stefan F. B. oder sonstwer verkauft oder kauft ist mir sowas von Popo, lieber Achim. Ich habe auch nicht das Auto niedergemacht, sondern nur darauf hingewiesen was man bedenken sollte wenn man ein Auto kauft das 10 Jahre rumstand. Schade, wünsche Dir an dieser Stelle alles Gute für die Zukunft.

      Der Preis ist nun übrigens auf 250.000 Euro gestiegen.

      Und natürlich verlinke und empfehle ich dieses exotische Unikat mit Freuden. Kaufen, kaufen, kaufen! Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. ROFL.

      Link mobile.de

      Grüße, Markus
      Bilder
      • verkauf-crossfire-stenzel.jpg

        256,28 kB, 1.024×2.513, 56 mal angesehen
      It's good to be bad.
    • Markus schrieb:

      Hallo,

      naja die Frage die man sich da eher stellen sollte ist ob man ein Auto das 10 Jahre irgendwo ungeliebt in einer Ecke rumstand und in dieser Zeit 165 Km lief überhaupt kaufen sollte. Wie wir alle wissen kann man bis 200 Km immer auf 0 Km zurückstellen. Vermutlich Vorführer in Italien. Also Motor starten und gib ihm. Gummiteile werden in dieser Zeit garantiert nicht besser und vernünftig eingelagert wurde sowas garantiert auch nicht. Standschäden vorprogrammiert. D.h. zumindest mal wirklich alle Flüssigkeiten neu, schauen ob die Grotte überhaupt vernünftig läuft, denn normalerweise verharzen bei so einer Standzeit Benzinpumpe, Einspritzventile, Leitungen. D.h. Ärger grundsätzlich vorprogrammiert. Mit einem Neuwagen im eigentlichen Sinn hat das also definitiv nichts zu tun. Eher mit Arbeit und Ärger.

      Grüße, Markus :winke:

      Markus schrieb:

      Ich habe auch nicht das Auto niedergemacht, sondern nur darauf hingewiesen was man bedenken sollte wenn man ein Auto kauft das 10 Jahre rumstand.

      Hi Markus,

      vom Hinweis das man alle Flüssigkeiten wechseln soll (Steht auch so in E-Bay) mal abgesehen.

      Was haben die restlichen Spekulationen mit nützlichen Hinweisen zu tun?

      Finde schon das Du das Auto niedergemacht hast. Nach Auskunft des Besitzers, kennst Du das Fahrzeug nicht.

      Gruß Helmut
    • Hallo Helmut,

      was nützlich ist oder nicht liegt immer im Auge des Betrachters. Und es ist natürlich auch spannend zu wissen was Stenzel (Stefan darf man ihn glaube ich nicht nennen - denn wenn er genannt wird muss der Firmenname ja schon zumindest teilweise fallen) so alles nicht weiß. An dieser Stelle einen Gruß.

      Helmut, wenn Du 250.000 Euro für eine Standuhr angemessen findest, warum zögerst Du? Keine Kreditlinie frei?

      Und warum verschwendest Du Deine wertvolle Lebenszeit damit mir beweisen zu wollen wie blöd ich bin? Darf ich keine Meinung haben? Es zwingt Dich doch keiner mein Gesülze zu lesen, oder Dich hier aufzuhalten. Oder stubst Dich Dein einziger Freund hier im Forum ständig an?

      Wenn Dir mein Gelaber nicht passt - mibu, Stenzel und Co. freuen sich schon auf wie Bolle auf Dich - garantiert. Ansonsten hätten sie ja auch kein Thema mehr. Also lass Dich doch mal so richtig feiern.

      Alles Gute!
      Markus :winke:

      PS: Könnte jetzt den E-Mail Verkehr mit dem Verkäufer in Italien raussuchen. Aber hey… hab's nicht nötig mich nach Seifenstückchen zu bücken.
      It's good to be bad.
    • Moin.

      Naja, meiner kam 2007 auch frisch aus Italien, da war sogar noch der originale Werkswachs drauf - und sagenhafte 18 Km auf dem Tacho.
      Probleme? Keine nennenswerten…
      Ansonsten teile ich Markus Meinung, das an einem solchen Auto heute viel zu tun ist, will man da länger Freude dran haben.

      Axel
      :winke:
    • Markus schrieb:

      Hallo Helmut,

      was nützlich ist oder nicht liegt immer im Auge des Betrachters. Und es ist natürlich auch spannend zu wissen was Stenzel (Stefan darf man ihn glaube ich nicht nennen - denn wenn er genannt wird muss der Firmenname ja schon zumindest teilweise fallen) so alles nicht weiß. An dieser Stelle einen Gruß.

      Helmut, wenn Du 250.000 Euro für eine Standuhr angemessen findest, warum zögerst Du? Keine Kreditlinie frei?

      Und warum verschwendest Du Deine wertvolle Lebenszeit damit mir beweisen zu wollen wie blöd ich bin? Darf ich keine Meinung haben? Es zwingt Dich doch keiner mein Gesülze zu lesen, oder Dich hier aufzuhalten. Oder stubst Dich Dein einziger Freund hier im Forum ständig an?

      Wenn Dir mein Gelaber nicht passt - mibu, Stenzel und Co. freuen sich schon auf wie Bolle auf Dich - garantiert. Ansonsten hätten sie ja auch kein Thema mehr. Also lass Dich doch mal so richtig feiern.

      Alles Gute!
      Markus :winke:

      PS: Könnte jetzt den E-Mail Verkehr mit dem Verkäufer in Italien raussuchen. Aber hey… hab's nicht nötig mich nach Seifenstückchen zu bücken.


      Hallo Markus,

      Leider Endet in letzter Zeit jegliche Konversation wie oben.

      Auf eine harmlose Anfrage folgen Unterstellungen, Behauptungen, Verdrehungen, Spekulationen, Persönliche Angriffe.

      Möchte auf Deine Antworten nicht weiter Eingehen. Auch eine schlichte, sachliche Frage endet scheinbar in Eskalation.

      Als Finale sehr oft der Hinweis man kann das Forum ja verlassen wenn einem etwas nicht gefällt.

      Traurig. War mal anders. Schade um das ehemals freundliche und fachliche hohe Niveau des Forums.

      Gruß Helmut
    • :D Wenn die Preise jetzt explodieren: ich biete meinen Brabus Startech V 8 6.1 Liter. Für den schnellen Euro von 150.000.--. Immerhin 100.000.-- günstiger, aber dafür in weltweit einzigartiger Ausführung an - :thumbsup: und mit Leistung. :thumbsup:

      Und der unbezahlbare Vorteil: es gibt ihn ja auch nur 1 Mal. 8o

      :winke: Ach ja, bitte Barzahlung. :D