Probleme mit dem Heckspoiler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme mit dem Heckspoiler

      Hallo Leute,

      ich hab ich ein Problem mit meinem Spoiler. Der Spoiler lässt sich ohne Probleme flüssig ausfahren, :thumbsup: doch beim Einfahren macht er die Bewegung nur ruckweise. Wenn er dann eingefahren ist und ich lass den Knopf los, fährt er sofort wieder aus. :thumbdown:

      Drücke ich allerdings nachdem er Eingefahren ist kurz die Taste zum Wiederausfahren, bleibt er drin? (Ist der Spoiler dann dringeblieben, fährt er sich nach ein paar Metern Fahrt doch wieder von alleine aus und beginnt am Knopf an zu blinken. Und ab 150 km/h kommt noch ein akustisches Warnsignal dazu. Steuergerät, Sensor oder was anderes defekt?

      Danke schon mal im Voraus. Hoffe jemand kann mir helfen.

      MfG Jan
    • Das der Spoiler über 3 Stufen einfährt ist normal.

      Ich vermute mal, daß der Endlagensensor des Spoilers defekt ist. D.h. das Steuergerät weiß nicht, ob der Spoiler ein-, oder ausgefahren ist. Deswegen wird er ausgefahren.

      Falls Du handwerklich begabt bist, ist es kein Problem die Heckklappe soweit zu zerlegen, daß Du an den Stellmotor kommst. Dort kannst Du mit einem Multimeter messen, ob die Endlagenschalter ordnungsgemäß funktionieren, oder nicht.

      Schau mal ins Werkstatthandbuch: Handbücher, Bedienungsanleitungen, Lehrmaterial, Kataloge

      :winke:

      PS: Habe das Thema verschoben, da es sich nicht um ein SRT-6 spezifisches handelt. ;)
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Dann fährt er aber nur beim Starten aus. Nicht aber wenn der Motor bereits läuft und der Spoiler über den Schalter in der Mittelkonsole ein- und ausgefahren wird. Und vor allem fährt er nicht sofort wieder aus, wenn man den Schalter an der Mittelkonsole losläßt.

      Wäre aber trotzdem interessant zu wissen, ob beim genannten Szenario der Motor lief, oder nicht.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Sorry, dass mein Beitrag in der falschen Kategorie stand. Bin das erste mal in einem Forum. Ist alles noch unbekanntes Neuland.

      Bei den ganzen Ein- und Ausfahrversuchen war der Motor immer an. Aber wie alt die Batterie jetzt natürlich ist, kann ich leider nicht sagen. Die war bereits drin. Habe sie aber mal durchgemessen und von der Spannung ist sie stabil.

      Wo bekomme ich denn so einen Endlagensensor her? Chrysler Werkstatt?
    • Die Endlagensensoren gibt es als sogenannten Kit. Bekommst Du beim Chrysler Händler. Die Teilenummer müßte die 05161967AA (SWITCH KIT, Micro Switch, Motorized Spoiler, Crossfire) sein.

      Ob der Heckspoiler über einen Fehlercode gemonitort wird weiß ich leider nicht.

      Bevor ich mir Ersatz besorge würde ich aber erstmal Kabel und Funktion prüfen. Du hast deinen Crossfire ja ganz neu. Und wer weiß schon, ob sich da nicht schon jemand dran versucht hat. ;)

      Es gab 2004 und 2006 insgesamt 3 Rückrufaktionen (TSP's) für den Heckspoiler (23-025-04, 23-040-04, 23-032-06). Hier findet sich auch ein Downloadlink mit detaillierter Beschreibung:
      Chrysler Crossfire TSB's 2003-2006 (Technical Service Bulletin)

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Als wir den Spoiler aufgemacht hatten, haben wir gesehen das der Motor verdreht war. Der hatte sich beim Vorbesitzer aus der Motorhalterung rausgedreht und so einen kleinen schwarzen Endschalter abgebrochen. Wir haben ihn wieder zusammengesetzt und verklebt. Konnte ihn ja dann auch wieder ausfahren. Nur die Sau bleibt nicht drin. Weiß einer was so ein kleiner Endschalter kostet?
    • Hi Leute,

      hab das Problem jetzt nach langem behoben. Wollte mich mal für die herzliche Unterstützung von allen bedanken. Es war wie von euch vermutet der Endlagensensor. Die Teilenummer passt genau. Hab's bei meinem Chrysler Händler in Würzburg bestellt. Das kleine Teil kostet 62,95 € und das Problem ist behoben.

      Vielen Dank an alle :thumbsup:
    • Ich habe auch immer mal wieder das Problem...

      Ab und an funktioniert er, aber:

      Der Lagesensor selbst ist eigentlich ganz einfach aufgebaut. Das sind eigentlich nur 2 Schalter, welche die jeweilige Endposition dadurch ermitteln, dass eine Erhöhung an den Zahnrädern einen der Schalter schließt.

      Aber teilweise ist es so, dass er schon eine Fehlermeldung hat (der Schalter blinkt), bevor er eine Endposition erreicht hat oder Spoiler war bereits ausgefahren und fängt trotzdem an zu blinken. Dann hilft nur Zündung aus und an und schon geht's wieder!

      Grüße Erik
      Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße. (Walter Röhrl)
    • Hm, wenn die Endlagenschalter korrekt eingestellt sind und es kein Problem mit Kontakten (beispielsweise Steckverbindungen) gibt, dann sollte das eigentlich funktionieren.

      Das Einzige was mir noch einfällt, wäre den Fehlerspeicher löschen zu lassen. Gelegentlich soll das helfen.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass irgendwie die Verdecksteuerung mit reinspielt. Durch mein Dachmodul. Beim Roadster gibt's wahrscheinlich mehrere Fehlerquellen.

      Kann man den Fehler eigentlich auslesen? Immerhin blinkt der Schalter die ganze Zeit. Muss also irgendwo einen Fehler melden.

      Jetzt ist er gerade drin. Bleibt er wahrscheinlich wieder eine Weile. Irgendwann fängt er einfach wieder an.
      Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße. (Walter Röhrl)
    • Klar ist das dokumentiert. WHB 2005.

      Schaltplan: 8W - 62 - 2
      Fehlerdiagnose: 23 - 2, Seite 3.695 bis 3.707.

      Mögliche Fehlerursachen:
      Heckspoiler Endlagenschalter Signalstromkreis (AB) Kurzschluss an B (+)
      Unterbrechung am Massestromkreis des Heckspoiler Endlagenschalters
      Heckspoiler-Enlagenschalter (AB) Signalstromkreis unterbrochen
      Defekt am Fahrzeugcomputer (BCU)

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Genau das dachte ich gestern Abend auch, da er direkt nach dem Waschen begann mit dem Käse. Deshalb habe ich es mir gestern Abend angeschaut. Aber da drin war alles schön fettig aber trocken. Die Kontakte selbst sahen "OK" aus.

      Klar kann ich mir nochmal bisschen Kontaktspray besorgen und wild in den Steckverbindungen rumsprühen. Vielleicht bringt es was.

      Übrigens heute Morgen ist er noch 3 mal ausfahren. Dank der vielen Ampeln, gibt es hier genügend Möglichkeiten den Motor neu zu starten. Danach blieb er wieder 30 Minuten drin bzw. fuhr einmal bei 100 aus und bei 60 wieder ein.
      Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße. (Walter Röhrl)
    • Coupe Heckspoiler will nicht zurück ins Häuschen

      Guten Morgen zusammen,

      ich bin nun seit Freitag stolzer Besitzer eines Crossfire Coupes BJ`04 und komme nicht mehr aus dem Dauergrinsen raus. :thumbsup: Traumwagen PUNKT. :love:

      Ein Problem habe ich trotzdem leider schon festgestellt. Es ist leider eher die Regel denn die Ausnahme, dass sich der Heckspoiler ziert und nicht einfahren will. Ich werde mit diesem Problem natürlich nochmal zum Händler gehen, will mir hier aber vorher 'ne Meinung einholen, da der Händler auch kein Chrysler sondern Volvo/Opel/Hyundai-Vertriebler ist. Daher ist es gut möglich, dass die Kollegen in der Werkstatt auch noch nie Hand an einem Chrysler außer meinem angelegt haben.

      Es gibt Fahrten, da funktioniert alles tadellos. Kurz nach Zündung erlischt die Spoiler-Schalter LED, Ausfahren bei ca. 100 km/h, einfahren bei ca 60 km/h. Beliebig viele Wiederholungen ohne Fehler.

      Meistens aber beginnt die LED nach Ausfahren des Spoilers zu blinken und der Spoiler bleibt dann draußen komme was wolle. Bei ca. 140 km/h macht sich der Crossi dann noch mit einem kurzen Warnpiepen auf sich aufmerksam.

      Es kommt daher auch des öfteren vor, dass ich den Wagen mit ausgefahrenem Spoiler abstelle. Wenn ich dann wieder einsteige kann es sein, dass der Fehler sofort wieder angezeigt wird (Spoiler LED blinkt, Spoiler bleibt drausen) oder aber er lässt sich über den Schalter ganz normal von Hand einfahren. Dann beginnt "das Zittern" wieder von vorne.

      Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl, dass wenn man den Kofferraum vorher öffnet/schließt der Fehler dann weg ist. Das ist aber nicht immer der Fall!

      Hört sich alles ein bisschen nach Schwachstellen in den Kontakten an, oder? Irgendetwas gibt keine Rückmeldung und der Spoiler geht in den sicheren Zustand und macht auf Fehler…

      Edit: Fehler bzw. Fehlerbehebung tritt wohl immer nach öffnen/schließen des Kofferraumdeckels auf? Ist doch sicher möglich, dass dadurch z.B. die Leitung einen Knacks/Bruch bekommen hat?

      Liebs Grüßle
      Tobi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tobitobsen ()