Wird der Crossfire zum Klassiker?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vielleicht meint die Kaufempfehlung für einen künftigen Klassiker nicht automatisch eine Wertsteigerung, auch wenn man das vermuten würde. ?( Ein Bundespräsident meint ja auch nicht automatisch eine loyale Persönlichkeit, auch wenn man das vermuten würde. :D Ich bin da frohen Mutes, dass wir alle im Heesters-Alter ein Crossi-Klassikertreffen machen. 8o

      Achim
    • Klar wird der ein Klassiker.

      Die Finnen sind schließlich chryslertypisch und Chrysler ist nicht mehr. War aber mehr als ein riesiger Autohersteller. Und so Schmuckstücke wie den Crossi haben Chrysler zuletzt eh nicht wirklich auf den Markt gebracht. Von daher repräsentiert sich der Crossi mehr, auch mit der Besonderheit, eines der wenigen QPs gebaut bei Karmann zu sein.

      Für mich gilt: Der Crossi ist schon jetzt ein Klassiker.
      Für meine Frau gilt: Ihr MX5 ist tatsächlich ein Klassiker (Jungtaimär)

      So denn...
      Kühe schubsen
    • Benne schrieb:

      Wird der Crossfire zum Klassiker?

      Focus online gibt auf jedenfall mal eine Kaufempfehlung als zukünftiger Klassiker ab. Ausgabe vom 04.02.2008

      So wird zumindest eine alte Möhre zum Klassiker. Wer von euch trägt langes Blond? :D Der könnte es versuchen! Guckt euch mal das Sümmchen an:

      Link http://www.ebay.de

      Achim - werde mal ein Blondes trinken, ein kühles. 8o
    • Yellowcrossi schrieb:

      Die Ausgabe ist von 2008, mittlerweile ist 2012. Die Preise purzeln immer weiter, ich glaube ich erlebe das nicht mehr. :)

      Gruß Bernd

      Ich denke die Preisentwicklung ist ganz normal.

      Im Moment ist der Crossfire nur ein Modell eines amerikanischen Herstellers, welches nur eine Generation auf dem Markt war. Eher ein Spaßgerät, als ein Alltags- oder ein Familienfahrzeug, daher ist die Zahl der Interessenten beschränkt und die Preise sind entsprechend im Keller.

      In den 80er Jahren wurde die sog. Muscle Cars als Spritfresser verschleudert, aber schon seit einigen Jahren ist ein halbwegs gut erhaltener Dodge Charger oder Challenger im Originalzustand nicht mehr unter 50k zu bekommen. Eines der letzten erhaltenen 1971er Hemi Cuda Cabrios ist vor nicht allzu langer Zeit auf einer Auktion für über 1M $ über den Tisch gegangen.

      Wenn ich den gleichen Zeitrahmen zu Grunde legen, dann sollten die Preise für den Crossfire ab 2025-2030 wieder deutlich anziehen. Und spätestens 2033, wenn die ersten Wagen für die H-Zulassung fällig sind, dann liegen die Preise mit Sicherheit bei 100k aufwärts (inflationsbereinigt) :D

      Gruss,
      Dietmar
      Humphrey Bogart: The trouble with the world is that it's always one drink behind.
    • Markus schrieb:

      30 Tausend Tacken. OMG. Wie blöd kann man eigentlich sein?

      Es gab da doch mal, sagen wir einen medizinischen Eingriff. Der war nicht billig, und dort könnten, wie wir der Presse entnehmen können, Bauteile verwendet worden sein, die eines Austauschs bedürfen, was noch mal teuer wird. :D
      Die Zahl der Bieter finde ich gering. Ob die wenigen überhaupt auf das Auto geguckt haben? ?( Ist schon erstaunlich, was alles eine Wertsteigerung bewirkt.

      Die Aussage von Dietmar "gefällt mir"... :D :D :D Was sind schon die paar Jahre? Könnte aber so eintreten, zumal die Zahl der Crossis bis dahin noch erheblich sinken wird und man die ersten, die wir mal gefahren haben, irgendwo verstaubt in der Scheune eines Bauernhofs finden wird.

      Achim :winke:
    • Also Jungs,

      wenn ich das alles hier lese, wächst mein Stolz einen Crossi zu haben von Tag zu Tag.

      Ich muss ganz ehrlich sagen, mein Bauchgefühl hat mich nicht entäuscht, :rolleyes: denn ich :love: meinen Crossi von Tag zu Tag mehr.

      Jedes mal wenn ich meine Garage öffne, zieht sich ein breites Grinsen über Papas Backengegend. :D :P :)

      Bin mal gespannt, ich blubber im Moment mit 1.500 bis 2.200 U/Min durch die Gegend. 8o

      Melde mich was ich verbraucht habe, wenn der Tank leer ist. ;)

      I Love my Car :P

      Viele Grüsse aus Unterfranken :winke:

      Hans-Peter
      ... früher hat es mich immer geärgert, dass mein Auto älter wurde X(
      ... bei meinem Crossi freut mich jeder Tag, an dem er älter wird :love: :thumbsup:
    • Wird der Crossfire zum Klassiker?

      Ein "Klassiker" ist der Crossfire schon jetzt. Wird nicht mehr gebaut, war eine tolle Zusammenarbeit zwischen DB und Chrysler und wurde auch nur in geringer Anzahl gebaut.

      Er ist auch ein "Hingucker". Wer erlebt es schon, dass jemand hinter einem SLK hinterher schaut? Niemand. Diesen "Pussy-Waggon" sieht man an jeder Ecke und Kante und eigentlich immer - jedenfalls in den noblen Hamburger Vororten - mit einer weiblichen Fahrerin, die die Sonnenbrille über der Stirn trägt - gern auch des nachts.

      Der Crossfire ist dem gegenüber aggressiver gestylt und - die Damen im Forum mögen es verzeihen - ein echtes Männerauto (in dem eine schöne Frau natürlich auch umwerfend aussieht.) Der SLK also den man auch als Mann fahren kann, und die Blicke der Passanten sind zwischen interessiert und beeindruckt. Also: Ein echter Klassiker schon jetzt.

      Und auf die Wertsteigerung werden wir nicht lange warten müssen. Die "Wirtschaftskrise" wird es richten, denn so ein Auto mit Potential zum Sammlerstück wird zusehends als Wertanlage verstanden. Bei uns in HH stehen die Dinger den Winter über im Keller und jetzt kommen sie, mit Saisonkennzeichen, wieder ans Tageslicht. Der Trend zu Cabrio wird bei den warmen Sommern anhalten, echte Roadster sind rar und da steigt er dann ganz von alleine - der Wert.

      Wir haben daran überhaupt keine Zweifel, und wer sich ansieht wie viele Crossfire Roadster derzeit bei Mobile de angeboten werden, der braucht sich um den Wertzuwachs dieses Autos wohl keine Sorgen zu machen. :thumbup:
    • ... ich denke ebenso! :rolleyes:

      Man muss ihn nur lange genug behalten und pflegen, das fällt (zumindest mir) momentan nicht schwer! :love:

      Es gibt momentan viele Youngtimer, die man sicherlich kaufen könnte, um damit in ein paar Jahren Geld zu machen. Man darf aber nie die Unterhaltskosten (Garage etc.) vergessen.

      Der Crossi ist aber ein wenig anders, nur 4.500 Zulassungen in Deutschland, das ist nicht viel und die Leute können ihn einfach nicht einschätzen. Ein (relativ) modernes Auto für (relativ) wenig Geld mit (relativ) guten Fahrleistungen und VIEL Individualismusfaktor, das ist schon (relativ) selten!

      Also: Der Crossi ist klasse und man wird ihn mit wenig Wertverlust fahren können. :thumbsup:

      Gruessle :winke:

      Frankie
    • Die aktuellen Zulassungszahlen für Deutschland stehen hier: Chrysler Crossfire - Zulassungszahlen in Deutschland

      Man sollte nicht vergessen, daß der Hauptanteil der Produktion als Export ins Ausland ging. Die Produktionszahlen stehen hier: Link http://de.wikipedia.org

      Als Sammlerstück sind nach meiner Meinung aufgrund der Stückzahl nur der SRT6 interessant. Ob es wirklich ein Klassiker im Sinne von Wertzuwachs wird? ich denke nicht. Dazu fehlen einfach Faktoren wie Markenhistorie, Produkthistorie, Verkaufserfolg, Rennerfolge, Seltenheit, technische Innovation, oder die Hauptrolle in einem Block Buster ...

      Ich mag ihn trotzdem. :D

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Markus schrieb:

      Als Sammlerstück sind nach meiner Meinung aufgrund der Stückzahl nur der SRT6 interessant. Ob es wirklich ein Klassiker im Sinne von Wertzuwachs wird? ich denke nicht. Dazu fehlen einfach Faktoren wie Markenhistorie, Produkthistorie, Verkaufserfolg, Rennerfolge, Seltenheit, technische Innovation, oder die Hauptrolle in einem Block Buster ...
      Ich mag ihn trotzdem. :D

      :winke:

      Aber: der XF ist einer der wenigen Produkte aus der kurzen Liaison von Daimler und Chrysler. Egal, ob man das rückwirkend als kommerzielles Fiasko oder Nullsummenspiel einstufen wird, eine Verschmelzung von amerikanischer und deutscher Philosophie und Technik wird es in Zukunft wohl eher nicht mehr geben. Stattdessen die "Weltautos", die unisono auf dem ganzen Planeten angeboten werden.

      Man wird also meiner Einschätzung nach schon in Zukunft über das Auto sagen: "... als Ami und Deutscher aufeinandertreffen, Zeuge einer kurzen Beziehung" und das wird ihm schon einen besonderen Status verleihen, ganz abgesehen davon, dass es ja ein wirklich gutes Auto ist.

      Obiges trifft zwar auch auf den zigfach mehr verkauften 300c zu (E-Klasse + Chrysler) oder auf den Jeep Grand Cherokee (M-Klasse + Jeep), aber da war es den Leuten nicht so klar, wie bei dem XF, der genau mit diesem Mix-Argument verkauft wurde.

      Und geringe Stückzahl ist immer noch einer der besten Garanten für Wertsteigerung, zumal in den letzten 20 Jahren alle Baureihen in der Regel kräftig nach oben gefahren wurden. Der Zwang zum Wachstum! Schaut euch die 911er an. Baujahre 70er bis Ende 80er Wahnsinnspreise über Kaufpreis bei gutem Zustand - durch die Bank. Ab 90er (996) gings bergab, aber auch da waren die Verkaufszahlen aufgrund schlechterer Schlagzeilen von Porsche noch nicht berauschend, mit dem 996/997 kam der Erfolg und die Explosion der Stückzahlen und deswegen wird es eine ganze Weile länger dauern, bis diese Modelle Klassiker werden, obwohl sie theoretisch attraktiver sind - technisch wie optisch. Gegenbeispiel wäre der Mustang, der riesen Stückzahlen in den 60ern hatte. Aber das ist ein eigenes Thema, weil der Wagen systematisch gehypt wird und sehr viele Leute daran verdienen.

      Meine Einschätzung ...

      :winke: